Einloggen

Breadcrumb

Asset-Herausgeber

null Französische und Tuttlinger Lions pflanzen einen Baum der Freundschaft

Französische und Tuttlinger Lions pflanzen einen Baum der Freundschaft

(vlnr) OB Michael Beck, die Past-Präsidenten Konrad Wachter und Bernd Mager, Die aktuellen Präsidenten der Clubs Philippe Guillemenot und Matthias Koschar

Der Präsident des französischen Clubs, Philippe Guillemenot, angereist mit eine fünfköpfigen Delegation, erinnerte an die Anfänge der Verbindung der beiden Clubs. Diese sei im Lauf der Jahre immer mehr zum Ausdruck der deutsch-französischen Aussöhnung, Freundschaft und Partnerschaft geworden und werde durch die regelmäßigen Treffen der Clubs auch gelebt.
Besonders beachtenswert war, dass das französische Gründungsmitglied der Partnerschaft, Michel Matthieu bei der Übergabe des Baumes anwesend sein konnte. Er ist auch Ehrenmitglied des Tuttlinger Lions-Clubs.

Der Tuttlinger Lions-Präsident Matthias Koschar bedankte sich bei den Franzosen für das Baumgeschenk und erinnerte an die reiche Symbolik von Baum und Standort. Die Donau sei ein wahrhaft europäischer Strom, der mit seinen gut 3000 km viele verschieden Völker und Nationen verbinde. Gerade in Zeiten in denen die europäische Idee und der Zusammenhalt auf die Probe gestellt werden, sei es wichtig, das Verbindende unter uns Europäern neu zu entdecken, betonte Koschar und wies auf die Bedeutung des Ginko Baumes und seiner Blätter hin, die durch ihre Form ein Symbol für die Freundschaft seien.

iDer Tuttlinger OB Michael Beck überbrachte die besten Wünsche der Stadt zum Jubiläum und zeigte sich sichtlich erfreut über das Baumgeschenk der französischen Lions an die Tuttlinger. Ein Stehempfang am Standort des neuen Ginkos rundete die Feier ab.